stiftung august bier Wald

Veranstaltungen

Der Raritätenpfad im Pappelmuttergarten

Samstag, den 13.09.2020, 13.00 Uhr

Entdecken Sie die Besonderheit des Pappelmuttergartens im Sauener Wald. Hier wurde ein Raritätenpfad angelegt, der auf die Besonderheit und Vielfältigkeit des Areals, speziell seiner Gehölze, hinweist und mittels eines unterhaltsamen Flyers dem Besucher erschließt. Die vielen seltenen, teils exotisch anmutenden Gehölze sind größtenteils bereits um 1960 von Heinrich Bier, dem Sohn vom Geheimrat Prof. Dr. August Bier dort angepflanzt worden.

Der neu gestaltete Pfad „entführt“ den Besucher nun u.a. zu den Japanischen Kuchenbäumen (die ihrem Namen alle Ehre machen), Amerikanischen Tulpenbäumen, Gelb-Kiefern und Reichblütigen Ölweiden. Klingt das nicht bezaubernd?

Führen wird Sie Norman Hess und so können Sie sich auf eine vielfältige und fachlich äußerst interessante Führung freuen. Sie sind neugierig geworden auf den Pappelmuttergarten und wollen diesen mit seinen botanischen Kostbarkeiten erleben? Dann freuen wir uns, Sie im Sauener Wald begrüßen zu dürfen! Wir empfehlen festes Schuhwerk und lange Kleidung (Mücken- und Zeckenschutz). Pro Person wird ein Unkostenbeitrag von 10 € erhoben.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter der Tel.: 033672 727 59 oder per E- Mail an info@stiftung-august-bier.de  

Treffpunkt: an der Försterei in 15848 Sauen, Ziegeleiweg 1

Pilzwanderung

 

Alles rund um den Pilz

Samstag, 03.10.2020, 10.00 Uhr

Erfahren Sie auch in diesem Jahr alles Wissenwerte rund um das Thema Pilz. Unsere begleitete Pilzwanderung durch den Sauener Wald lässt keine Frage unbeantwortet.

Sammeln und bestimmen Sie mit unserer Pilzexpertin alles was es im Sauener Wald an Pilzen zu finden gibt. Freuen Sie sich auf einen spannenden Familientag und eine Pilzpfanne am Abend.

Wir bitten um vorherige Anmeldung telefonisch unter der 033672 727 59 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Pro Person wird ein Unkostenbeitrag von 10 € erhoben. Wir empfehlen dem Wetter entsprechende Kleidung und festes Schuhwerk.