August-Bier-Preis

Erstmalig wurde der August-Bier-Preis 2010 verliehen, an Michael Ludwig für seine Bachelorarbeit „Aufwertung von Kiefernreinbeständen durch Robinienunterbau im Forstrevier Sauen“.

  • Wann

    Der August-Bier-Preis wird jährlich durch den Vorstand und den Beirat der Stiftung ausgewählt und anlässlich einer Tagung der Stiftung übergeben.

  • Was

    Angeboten werden seitens der Stiftung mehrere Themen im Bereich der Medizin, Ökologie und Forstwissenschaft, die hier zu finden sind. Aber auch Themen, die dem Gedankengut August Biers entsprechen, können dem Beirat vorgelegt werden.

  • Kriterien

    Besonderes Augenmerk bei der Beurteilung liegt auf dem fachwissenschaftlichen Niveau und dem nachhaltigen Nutzen der Arbeit für Umwelt und Gesellschaft. Spezieller Wert wird auf den Innovationsgrad, die Anwendungsnähe sowie auf eine gut verständliche und überzeugende Präsentation gelegt. Neben den Arbeiten sind Abschlussberichte, Studien aber auch Whitepaper etc. gern gesehen. Bei Teamarbeiten ist der Eigenanteil kenntlich zu machen.

    Für die Verleihung des August-Bier-Preises ist mindestens eine Note von 1,5 Voraussetzung

  • Wer

    Es können sich Absolventen von Hoch- und Fachhochschulen mit ihren Abschlussarbeiten bewerben.

  • Warum

    Eins der Kernziele der Stiftung ist es, die Gedanken des Chirurgen, Forstwirtes und Philosophen August Biers weiterzuführen und für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Besonders wichtig ist es der Stiftung, die Forschung auf dem Gebiet der Medizin, Ökologie und Forstwissenschaft zu fördern.

  • Preis

    Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Preisgeld von 500€.

Bewerbungen für den August-Bier-Preis sind bis zum 30.08. eines jeden Jahres bei der Stiftung August Bier samt Anschreiben und Arbeit einzureichen.