Der „Sauener Wald“  ist weit über die Landesgrenze hinaus bekannt für eine inzwischen 100jährige  Forschung und Experimente in Themenbereichen Waldbau, Ökologie, Zoologie und Wirtschaft.

stiftung august bier forschung hochschule Frau MüllerSchon August Bier selbst, geschult durch seine wissenschaftliche Ausbildung und unterstützt durch sein biologisches Wissen, führte Versuche und wissenschaftliche Untersuchungen durch. Der Philosoph und Naturforscher beschäftigte Wissenschaftler und Waldbauern aus aller Welt und faszinierte diese mit immer neuen Erkenntnissen. Nach seinem Tode wurden die Experimente durch seinen Sohn, Heinrich Bier, und die Forsthochschule Eberswalde weitergeführt, ergänzt und ausgebaut. Die Eberswalder Forscher legten viele Versuchsflächen an, welche sich mit Waldwachstumslehre, Waldbau, Standortskunde, Bodenkunde und Forstschutz beschäftigten. Diese Versuche werden zum Teil heute noch fortgeführt und durch neue Projekte ergänzt. Die Stiftung August Bier unterstützt Wissenschaftler, Studenten, und Praktikanten in ihren Ausführungen und regt zu neuen Versuchen an. Forschungsschwerpunkte sind der Waldbau, der Fremdländeranbau und auf den Klimawandel bezogene Provenienz-Versuche.