Was ist Geocaching?

Kurz gesagt ist Geocaching eine moderne Art der Schnitzeljagd. Mit Hilfe eines GPS Gerätes und passenden Koordinaten wird ein dauerhaft versteckter "Schatz" gefunden, bzw. es wird versucht ihn zu finden.

Begriffserklärung

Der Begriff Cache kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie Lager oder Zwischenlager. Mit ihm haben z.B. die Goldsucher in Amerika ihre Materiallager vor Ort, die in der Regel versteckt waren, bezeichnet. Man spricht Geocaching so aus >geokäsching< oder >dschiokäsching< (nicht verwechseln mit cash=Geld oder catch=fangen). Erfunden wurde das Spiel in den USA, kurz nachdem Anfang des Jahrtausends das GPS Signal für die private Nutzung freigegeben wurde.

Das Spiel

Ziel des Spiels ist es einen verborgenen Schatz zu finden. Hierbei handelt es sich in der Regel um eine kleine wasserdichten Behälter, die mit einem Logbuch und oft auch mit kleinen Dingen für einen Tausch gefüllt sind. Hat man den Schatz gefunden, trägt mach sich als Finder in das Logbuch ein. Wer möchte und gleichwertige Dinge dabei hat, kann mit dem Inhalt tauschen. Die Dosen bleiben auch nach einem Fund am Ort und werden wieder so versteckt wie sie vorgefunden wurden. Somit können weitere Geocacher diesen Schatz suchen. Die Koordinaten, die den Geocacher zum Cache führen werden in der Regel im Internet veröffentlicht.

Die Ausrüstung

Geocaching ist extrem facettenreich und somit gibt es viele potenzielle Ausrüstungsgegenstände. Aber für den Anfang reichen folgende:

  • GPS-Gerät
    Das GPS muss mit Koordinaten abseits von Wegen umgehen können, dass schränkt die Verwendung von Auto-Navies stark ein. Geeignete Geräte der Firma Garmin können sie sich hier beim GPS-Verleih der Stiftung ausleihen und erproben.
  • Festes Schuhwerk und robuste Kleidung (plus leichte (Garten-)Handschuhe)
  • Kompass
  • Leichte, helle LED Taschenlampe
  • Taschentücher
  • Taschenrechner, Stifte und Notizheft
  • Ausreichend Batterien/Akkus für das GPS Gerät
  • Wenn gewünscht: geeignete Tauschgegenstände

Die Regeln

Lasse nichts zurück als Deine Fußspuren.
Respektiere die Natur und Deine Umwelt.
Genieße die Freude an der Suche und das Glück des Fundes.