Stiftung

Der Sitz der Stiftung August Bier
Hecke bei Sauen
Nach der Wiedervereinigung Deutschlands gründete die Europäische Gesellschaft August Bier für Ökologie und Medizin e.V., Köln, mit Unterstützung der Erben August Biers die Stiftung "August Bier für Ökologie und Medizin". 
Nachdem mit der Treuhandanstalt für die 1945 enteigneten Flächen ein entsprechender Bewirtschaftungsvertrag abgeschlossen wurde, bewirtschaftet die Stiftung seit dem 1. Januar 1994 ca. 700 ha des Bierschen "Sauener Waldes".
Auf diese Weise soll das Werk August Biers in seinem Sinne erhalten, weiter bewirtschaftet und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Stiftung finanziert ihre Arbeit aus den Erträgen ihres Stiftungsvermögens.