FFH/NSG Treplin-Alt Zeschdorfer Fließtal

 

Treplin-Alt Zeschdorfer Fließtal 02.11.1993 Rechtsverordnung zur Ausweisung des Naturschutzgebietes "Treplin-Alt Zeschdorfer Fließtal" desKreises Seelow vom 20.10.1993

Das Alt-Zeschdorfer Fließtal ist ein 125 ha großes Naturschutzgebiet bei Treplin im Landkreis Märkisch Oderland. Die Stiftung besitzt seit 2005 etwa 31 ha Kernfläche, welche im Wesentlichen aus fließtalbegeleitendem Bruchwald, Reetflächen und Hangwälder besteht. 

Das NSG stellt in der Grundmoränenlandschaft der Lebuser Platte in SW-NO-Richtung eingeschnittenes Tal dar. Es ist gekennzeichnet durch reich strukturierte Biotopkomplexe der Stillgewässer, naturnahe Fließgewässer, Erlenbruchwälder und Laubmischwälder. Die Fließ- und Stillgewässer des Gebietes repräsentieren den gesamten Bereich der eutrophen Verlandungsserie.

Im Gebiet kommen Elbebiber, Fischotter und Eisvogel vor.

Folgende Biotope sind dort zu finden:

  • Natürliche eutrophe Seen
  • Feuchte Hochstaudenflure
  • Moorwälder
  • Erlen- und Eschenwälder an Fließgewässern

Weitere Informationen finden sie hier.